Fußball - Jugend

Auf den Unterseiten finden Sie Informationen zu unseren Nachwuchsmannschaften. In unserem Verein spielen zur Zeit Kinder und Jugendliche aller Altersklassen.

Für allgemeine Anfragen steht Ihnen unser Jugendleiter Andreas Ott (E-Mail: a.ott@osvhannover.de; Mobil: 0160 - 97061667) zur Verfügung.

Für ein Probetraining kontaktieren Sie bitte direkt den Trainer der ersten Mannschaft der Altersgruppe des Kindes (auf "Teams" klicken).


7.5.2018

Unsere G1 gewinnt ungeschlagen das Turnier beim TSV Berenbostel!

 

In der Vorrunde wurde Man mit 4 siegen erster und  ein Torverhältnis von 21:2 . Im Halbfinale wartet  dann der VfV Hainholz was mit 8:0 Für und ausging. Im Finale wartet der Gastgeber TSV Berenbostel.  Von Anfang an ging es in einer Richtung.  Am Ende stand ein 3:0 auf unsere Seite und somit der Turniersieg.

 


1.5.2018:

Den widrigen Bedingungen zum Trotz haben wir es uns nicht nehmen lassen, unseren OSV zu feiern! Ein tolles Turnier mit gemischten Mannschaften von G- bis D-Jugend, die Kinder und Eltern hatten Spaß, die Tore fielen zu 100ern, was will man mehr! Schaut mal in unserer Galerie vorbei!


Hallensaison 2017/18:

Starkes Abschneiden unserer Jugendmannschaften bei den diesjährigen Hallenmeisterschaften!

Bemerode war nicht zu schlagen, aber dahinter reiht sich der OSV gemeinsam mit dem HSC mit den zweitmeisten Endrunden-Teilnahmen ein. Richtig stark!!!


Jugendfreizeit 2017 Cuxhafen

Vom 02.10.-06.10.2017 war unsere Jugendabteilung in diesem Jahr auf Jugendfreizeit an der Nordseeküste. Ahoi Cuxhaven! hieß es für insgesamt 19 Jugendspieler und die Betreuer Andreas Ott, Dennis Groth und Niklas Manke. Das Betreuerteam hatte sich wieder einiges einfallen lassen. Beachsoccer-Turnier, Strandolympiade, Wattwanderung, Lagerfeuer samt Stockbrot und einige andere Aktivitäten standen in der Woche auf dem Programm.

Und auch das Sturmtief „Xavier“ begleitete uns in der Woche! Am Donnerstag überraschte uns ein Orkan mit Windstärke 11 am Strand, der uns so ziemlich einblies. Alle untergehakt und festgehalten, konnten uns die Böen bis zu 120 km/h nichts anhaben.

Negativer Höhepunkt der Woche war dann mit Sicherheit die Rückfahrt. Aufgrund von Sturmschäden war es nicht so einfach, wieder in die Heimat zu kommen! Ganze 9 Stunden samt Busersatzverkehr und spontan organisierten Transfer der Eltern ab Bremen dauerte die Rückfahrt! Dennoch soll das nicht von einer wieder mal besonderen Woche hinwegtäuschen.

Der Dank des Vorstandes geht insbesondere an das Betreuerteam und die Eltern, die kurzfristig parat standen, als sie gebraucht wurden! Auf ein Neues in 2018!!