AGENDA DER JUGENDABTEILUNG DES OSV HANNOVER VON 1923 E.V.

 

BEREICHE

Unsere Jugendabteilung besteht derzeit aus etwa 19 Mannschaften mit ca. 270 Spielerinnen und Spielern aus 15 Nationen.

 

Auf sportlicher Ebene ist sie in vier Bereiche unterteilt, nämlich

  •  den Grundlagenbereich (G und  F-Jugend),
  •  den Aufbaubereich (E- und D-Jugend),
  •  den Leistungsbereich (C- und B- Jugend) und
  • der dem Seniorenbereich angegliederten A-Jugend.

 Jedem Bereich ist ein erfahrener Trainer als Jugendkoordinator zugeordnet. Er unterstützt die Trainer seines Bereichs sowohl organisatorisch als auch fachlich. Der Trainerstab bildet sich wenn möglich aus den eigenen Reihen. Sollte es in Jugend C- bis A keine vereinsinterne Lösung geben, so werden auch externe Trainer angeworben.

 

SPIELE UND TRAINING

Spiel- und Trainingsort der Jugendmannschaften ist auf den 2 Sportplätzen des OSV sowie dem Platz des TuS Bothfeld  an der Carl-Loges-Straße 12 sowie auf dem Sportplatz der Bundeswehr an der Langenforther Str. 1.

 

LANGFRISTIGKEIT UND KONTINUITÄT

Das Jugendkonzept ist auf Langfristigkeit und Kontinuität angelegt. Vornehmliches Ziel ist es, talentierten Juniorenspielern und -spielerinnen eine gute fußballerische Ausbildung zu geben, um sie im Idealfall für den Seniorenbereich vorzubereiten.

 

HERANFÜHREN AN DEN ERWACHSENENFUßBALL

Unser OSV ist in erster Linie ein Stadtteilverein und dem Breitensport verpflichtet. Nichtsdestotrotz wird dabei der Leistungsgedanke nicht vergessen.  Es sollen möglichst viele eigene Nachwuchsspieler und -spielerinnen an den Leistungsbereich des OSV herangeführt werden, um die sportliche Zukunft sowohl der Jugend- als auch der Herrenmannschaften langfristig zu sichern und zu verbessern. Diese Ausbildung setzt nicht auf kurzfristige Ziele, sondern auf die langfristige solide Ausbildung der Spielerinnen und Spieler. Errungene Titel und Spielergebnisse sind zwar für den jeweiligen Spieler wichtig, spielen jedoch im Nachwuchskonzept des OSV eine nachgeordnete Rolle. Trotz des möglichst professionellen Umgangs mit den jungen Talenten steht der “Spaß am Fußball” weiterhin im Vordergrund. Die Lust am Spiel soll den jungen Talenten erhalten bleiben. Die Vermittlung von Mannschafts-typischen Werten fördert ihre Zukunft spielerisch.

 

HOHE QUALITÄT DER FUßBALLERISCHEN AUSBILDUNG

Die Jugendarbeit des OSV stützt sich im Wesentlichen auf folgende qualitätsbestimmende Faktoren:

  •  Die Trainerqualifikation ist ein entscheidendes Element der Nachwuchsarbeit beim OSV. Gut ausgebildete Trainer sind die Voraussetzung für eine optimale Ausbildung junger Talente. Es wird bei uns Wert auf eine altersgerechte Ausbildung gelegt, demnach ist es der Anspruch aller Trainer, sich in Trainerlehrgängen weiterzubilden.
  •  Wir versuchen, nicht zu große Spielerkader entstehen zu lassen, sondern, soweit es die Platzkapazitäten erlauben, durch Mannschaftsneugründungen möglichst vielen Spielern und Spielerinnen die Teilnahme am Spielbetrieb zu ermöglichen.
  •  Das Erreichen von altersgerechten Lernzielen (separates Dokument), um eine Durchlässigkeit zwischen Mannschaften verschiedener Leistungsstärke zu erleichtern sowie eine unverkennbare OSV Spiel-Philosophie zu etablieren.
  •  Der Mannschaftsverbund soll soweit und solange wie möglich erhalten bleiben, um das Zusammenhörigkeitsgefühl zu fördern. Dennoch soll zwischen Mannschaften verschiedener Leistungsstärken gleichen Jahrgangs eine gewisse Durchlässigkeit gegeben sein, z.B durch regelmäßige gemeinsame Trainingseinheiten und einen permanenten Austausch der Trainer.
  •  So weit wie möglich werden Mannschaften bis zur D-Jugend nach Alter und erst ab C-Jugend nach Spielstärke zusammengestellt.

 

PERSÖNLICHKEITSENTWICKLUNG

Neben der sportlichen Ausbildung der jungen Talente legt unser Jugendkonzept besonderen Wert darauf, die Kinder und Jugendlichen auch in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen. Die Ausübung eines Mannschaftssports wirkt auf junge Menschen besonders lehrreich und charakterformend. Im Training und Spiel entwickeln die Kinder und Jugendlichen Kreativität, Risikobereitschaft und Selbstständigkeit. Durch das Gruppenerlebnis wird das Verantwortungsbewusstsein für sich selbst und die Mannschaft gefördert. Darunter fallen traditionelle Werte wie ein faires und partnerschaftliches Miteinander, auch mit gegnerischen Mannschaften, anderen Vereinen und Gästen, sowie ein freundliches und sportliches Auftreten nicht nur im Trainings- und Spielbetrieb. Auch die Akzeptanz von (vermeintlichen) Fehlentscheidungen durch offizielle und inoffizielle Schiedsrichter will gelernt sein.

 

UNSERE JUGENDTRAINER – DAS IST UNS WICHTIG

Sie sind nicht nur für das eigentliche Training und Spielgeschehen verantwortlich, sondern haben zudem eine erzieherische Aufgabe. Sie fungieren als Organisatoren rund um das Team und sind erster Ansprechpartner in allen Belangen. Besonders im Grundlagen- und Aufbaubereich bilden sie gemeinsam mit der Mannschaft und den Eltern ein wichtiges Dreiergespann. Unsere Jugendtrainer vermitteln besonders folgende Werte:

  • Zuverlässigkeit
  • Pünktlichkeit
  • Vorbildhafter Auftritt gegenüber Gästen, Schiedsrichtern und anderen Personen
  • Spaß am Sport
  • Gleichbehandlung aller Kinder
  • Respekt vor dem Individuum, erreicht durch
  • regelmäßige Einzelgespräche mit jedem Spieler
  • zurückstellen des eigenen Ehrgeizes, das Wohl des Kindes und des Vereins geht vor!
  • Bereitschaft, nicht nur die Spieler sondern auch sich selber weiterzuentwickeln

 

UNSERE JUGENDSPIELER – UNSERE ERWARTUNGEN

Unsere Jugendspieler sind die Zukunft unseres Vereins. Aus diesem Grund legen wir besonderen Wert auf einige Verhaltensweisen:

  •  Zuverlässigkeit/Pünktlichkeit bei Spiel und Training
  • Keine gegenseitigen Schuldzuweisungen oder Hänseleien
  • Sportlich faires Verhalten
  • Verantwortung beim Umgang mit Sportgeräten
  • Einhalten von Mannschaftsregeln
  • Unterstützung bei der Neuaufnahme von neuen Spielern

 

ZUSAMMENARBEIT MIT DEN ELTERN

Die Eltern sind eingeladen am Leben unseres Vereins im Kleinen und Großen teilzunehmen. Ob als Trainer, Unterstützer bei organisatorischen Dingen oder auch nur als anfeuernder Zuschauer! Insbesondere in den Altersstufen der G- bis E-Jugend ist die Zusammenarbeit mit den Eltern ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Aus diesem Grund sind wir auf eure aktive Mitarbeit angewiesen. Egal ob bei der Mithilfe von Turnierorganisationen, das Begleiten der Kinder zu den Trainingseinheiten/Pflichtspielen oder der Planung von Mannschaftsveranstaltungen sind die Eltern unser erster Ansprechpartner und Unterstützer!

 

IDENTIFIKATION MIT DEM VEREIN

 

Des Weiteren sollen unsere jungen Talente eine hohe Identifikation mit ihrem Verein, dem OSV erlangen. Um dies zu fördern, organisieren die Trainer zahlreiche Veranstaltungen und Aktivitäten. Hallen.- Sportfest mit Turnieren für alle Mannschaften, auch gegen Vereine aus anderen Fußball Kreisen und Landesverbänden, Besuche von Bundesligaspielen, Ferienfreizeiten in Jugendherbergen für die jüngeren und Auslandsfahrten für die älteren Jahrgänge, gemeinsame (Weihnachts-) Feiern, gemeinsame Trainingseinheiten von Jugend- und Seniorenspielern tragen wesentlich zu einer Identifikation mit dem Verein bei. Freier Eintritt zu den Spielen unserer Herrenmannschaften oder die Teilnahme als Einlaufkinder soll den Anschluss an unsere 1. Herren fördern.

 

In besonderem Maße fördern die Ferienfreizeiten das bessere Kennenlernen auch der Spieler und Spielerinnen aus den anderen OSV – Mannschaften, und vermitteln so das im Sport und im täglichen Leben wichtige „Wir-Gefühl“.

 

SOZIALE INTEGRATION

Neben diesen fußballerischen und erzieherischen Zielen legt die Jugendabteilung großen Wert auf ein soziales Miteinander und eine soziale Integration. Das friedliche und freundschaftliche Zusammenleben von vielen verschiedenen Nationen im Verein ist nicht nur bei den Spielerinnen und Spielern vorbildlich, sondern auch die „Fußballeltern“ fördern dieses Ziel und bilden eine Gemeinschaft, die in vielen anderen Lebensbereichen lobenswert wäre. Denn beim OSV ist Fußball mehr als nur das Spiel!

 

UNTERSTÜTZUNG

Um die Jugendabteilung in Ihrem Bestreben zu unterstützen gründeten wir im Jahr 2003 den Kick Förderverein. Ziel ist es, mithilfe des Fördervereins die Rahmenbedingungen für die bestehenden Jugendmannschaften zu verbessern und den Kindern und Jugendlichen das wohnortnahe Fußballspielen im Verein zu ermöglichen. Darüber hinaus kooperiert der Förderverein eng mit dem Jugendleiter des OSV Hannover.  Die Trainer der OSV Jugendmannschaften sind Mitglied im Förderverein und haben damit ein Mitbestimmungsrecht bei der Mittelverwendung. Neben der Unterstützung in der Trainingssteuerung  finanziert der Förderverein u.a den Jugendtrainern die Teilnahme an der  Trainerausbildung oder die Teilnahme an Mannschaftsfahrten für finanziell schwächere Familien.